Freitag, 14. April 2017

Gedanke zur Kunst der Gegenwart

Wenn ich die Kunst der Gegenwart betrachte, fällt mir oft ein Satz von Hegel ein:
"Man kann wohl hoffen, dass die Kunst immer mehr steigen und sich vollenden werde, aber ihre Form hat aufgehört, das höchste Bedürfnis des Geistes zu sein."
hukwa

Donnerstag, 6. April 2017

Die Gedemütigte

Malerei © hukwa
hukwa

Demut

Malerei © hukwa
hukwa

Der Gedemütigte

Malerei © hukwa
hukwa

Fliegenpilzfrau

Zeichnung © hukwa
hukwa

Begegnung im Mondschein

Zeichnung © hukwa
hukwa

Waldgott

Zeichnung © hukwa
hukwa

Rückschau

Malerei © hukwa
hukwa

Im Straßencafé

Malerei © hukwa
hukwa

Samstag, 1. April 2017

Der Ruf




Fotos © hukwa
 hukwa


Im Spiegel




Fotos © hukwa
hukwa

Die Vampirin




Fotos © hukwa
hukwa

Die Nacht




Fotos © hukwa
hukwa

Das Schöne ist dass Wunderbare

Der Wind weht mir den Duft von altem Laub und Kiefernharz entgegen
treibt Lichtmusterringe über den Waldweiher
hier im Innern der Wälder
herrscht immer Bewegung vor
eine Unsichtbare Energie
entströmt den Farnen Moosen und Steinen
ich bewundere das Schöne Rindenmuster der alten Weide
und denke:
wenn wir das Schöne in der Natur gefunden haben
brauchen wir nicht nach dem Wunderbaren weiter zu suchen
das Schöne ist das Wunderbare.
hukwa

Freitag, 24. März 2017

Mittwoch, 22. März 2017

Donnerstag, 9. März 2017

Über Kunstwerke

Nicht wie ein Kunstwerk entsteht ist entscheidend-sondern dass es entsteht.
hukwa

Mittwoch, 8. März 2017

Montag, 6. März 2017

Das Feld der Kunst

Der Künstler darf nicht nur nach persönlichen, materiellen Sicherheiten suchen. Die echte Kunst und Literatur sind ein geistiges Abenteuer und die Kunst ist das Feld das der Künstler zu bestellen hat.
hukwa

Donnerstag, 2. März 2017

Ich begehre nicht mehr...

Während meines künstlerischen Schaffens denke ich oft an einen Ausspruch von Ernst Barlach:
"Ich begehre nicht mehr als schlecht und recht Künstler zu sein".
hukwa