Montag, 24. März 2014

Schlangenhaut meiner Gezeiten

Dies ist mein Schrank
in dem ich aufbewahre
die Häute
verletzbarer Tage
hier hängen sie
die Hemden und Mäntel
meiner Gezeiten
das Schmetterlingsgewand
für den Umgang mit dem Wort
der Schlangenhautanzug
in dem ich schlafe
das Vogelfederkostüm
mit dem ich den Tagen entfliege
ganz hinten das Schwanenkleid
in das ich mich nur kleide
für Abende bei Kerzenschein und Musik
ganz vorn
der Echsenpanzer
und die stählerne Maske
zur Begegnung mit den Menschen.
hukwa

1 Kommentar:

MarieSophie hat gesagt…

Echsenpanzer und stählerne Maske, Du hast recht, diese beiden braucht man immer mal wieder bei Begegnungen mit Menschen. Gerade heute ist mir das bei einem Gespräch bewusst geworden. Schade, dass man so etwas braucht und sich nicht einfach mit einem gepunkteten Glückskäfergewand unter Seinesgleichen mischen kann.
Grüße zu Dir in Deinen Wald sendet Marie