Montag, 25. November 2013

An der Quelle hermetischer Dichtung - über Knechtsbeziehungen in der Lyrik

Die hermetische Dichtung die ja eine dunkle Dichtung ist sucht nicht die Verbindung zur Alltagssprache. Sie will befreit sein von den "Knechtsbeziehungen" der rationalen Sprache. Die Quelle solcher Dichtung ist immer das Unbewusste, die Traumwelt und der Mythos. Sie löst sich aus den Verständigungsgewohnheiten einer rationalen, rein auf Logik spezialiserten Welt und sucht die Dichte der Dinge auf.
hukwa

Keine Kommentare: