Montag, 29. Oktober 2012

Ovendstimmung im Wald Pfälzer Mundartgedicht

Do dringt kä Laut aus de Stadt her
So dief im Wald so Mensche Leer
Un Bernstäfarbe färbt de Mond
Es Wolkemeer.

Ich bin allä mit moim Gedonke Meer
Her nor a leises dunkles Rausche
Moi innres Meer
In de Wolkefetze ohn ich es Getterheer.

Silvernewel stehn im Dal
Sunn leischt uf de Höh
Majesdätisch schwebt de Reier
Änsam durch es Dal.

Om Bachufer die Kätzjer blinken
Neichen sich im silvernen Schweige
Als warten se uf nächtliches Feenreige
In den Johreskräs mit oi
A letschter Schrei vum Habicht om Himmel
Don Stille im Dal.
hukwa



Keine Kommentare: