Dienstag, 17. Januar 2017

Hinter uns allen steht etwas anderes

"Hinter uns allen steht etwas anderes", schrieb Ernst Jünger einmal. Eigentlich wissen wir das sehr gut, wir wollen es nur nicht wahrhaben. Wir wollen es nicht wahrhaben weil wir unser Denken nicht mit unserem Sein vereinen. Man hat das Sein das ja metaphysisch ist geändert und daraus ein "technisches Sein" gemacht. Ich glaube das dass Negative im Leben vor allem durch den Verlust von Sein entsteht. Die Menschen schaffen es einfach nicht Realität und Sein als Prozess zu erkennen.
hukwa

Keine Kommentare: